Prärogativ

Prärogativ
Prä|ro|ga|tiv 〈n. 11〉 = Prärogative

* * *

Prärogativ
 
[lateinisch, zu praerogare »vorschlagen«] das, -s/-e, Prärogative die, -/-n,  
 1) veraltet für: Vorrecht, Vorzug.
 
 2) Recht: früher im staatsrechtlichen Sinn das dem Monarchen zustehende Vorrecht, das er unabhängig von der Mitwirkung einer Volksvertretung ausüben konnte. Zu den Sonderrechten des Staatsoberhauptes gehörten u. a. Oberbefehl über das Heer, Sanktion der Gesetze, Ministerernennung und Begnadigung. In der konstitutionellen Monarchie ist das Prärogativ durch die verfassungsrechtliche Bindung beschränkt. Im heutigen Verfassungsrecht haben sich Reste von Prärogativrechten beim Staatsoberhaupt erhalten. - Im Verwaltungs-Recht bezeichnet Prärogativ auch einen Spielraum der Verwaltung bei Planungs- und Prognoseentscheidungen (z. B. »Einschätzungs-P.«).
 

* * *

Prä|ro|ga|tiv, das; -s, -e, Prä|ro|ga|ti|ve, die; -, -n [lat. praerogativa = Vorrang, Vorrecht, Fem. von: praerogativus = vor anderen zuerst um seine Meinung gefragt, zu: praerogare = vorschlagen]: a) (veraltet) Vorrecht, Vorzug; b) (früher) Recht, das nur dem Herrscher vorbehalten war: von einer königlichen Prärogative, wie sie Wilhelm III. ... noch ausgeübt hatte, war nicht mehr die Rede (Fraenkel, Staat 118); Standeserhöhung ... zu verleihen gehört auch bei uns zu den Prärogativen des Landesherrn (Th. Mann, Hoheit 238).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Prärogativ — (Prärogative, v. lat.), Vorzug, Vorrecht. Praerogativa tribus, P. centuria, Tribus od. Centurie, welche, durchs Loos erwählt, zuerst votirte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Prärogativ — Prärogatīv (Prärogatīve, lat.), Vorrecht, bes. des Monarchen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Prärogativ — Prärogativ, Vorrecht …   Herders Conversations-Lexikon

  • Prärogativ — Prärogative ist die aus dem Lateinischen (praerogatio, onis (femininum): das Vorrecht) stammende Bezeichnung für Vorzug oder Vorrecht im staatsrechtlichen Sinn. Prärogative in der Monarchie Im Allgemeinen bezeichnet der Begriff die Vorrechte, die …   Deutsch Wikipedia

  • Prärogativ — Prä|ro|ga|tiv 〈n.; Gen.: s, Pl.: e [ və]〉 = Prärogative …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Prärogativ — Prä|ro|ga|tiv das; s, e [...və] u. Prä|ro|ga|ti|ve [...və] die; , n <aus lat. praerogativa »Vorrang, Vorrecht«, Fem. von praerogativus »vor anderen zuerst um seine Meinung gefragt«, dies zu praerogare »in Vorschlag bringen«> Vorrecht,… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Prärogativ — Prä|ro|ga|tiv, das; s, e <lateinisch>, Prä|ro|ga|ti|ve, die; , n (Vorrecht; früher nur dem Herrscher vorbehaltenes Recht) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • прерогатива — преимущество, исключительное право , уже в Ген. Регл., 1720 г.; см. Смирнов 238. Через нем. Prärogativ(e) – то же (с ХVI в., ж. р. наряду со ср. р.; см. Шульц–Баслер 2, 645) или польск. рrеrоgаtуwа, франц. prerogative от лат. praerogātīvus тот,… …   Этимологический словарь русского языка Макса Фасмера

  • Friedrich Wilhelm Konstantin (Hohenzollern-Hechingen) — Konstantin von Hohenzollern Hechingen, der letzte Fürst Friedrich Wilhelm Konstantin Hermann Thassilo (* 16. Februar 1801; † 3. September 1869) war der letzte Fürst von Hohenzollern Hechingen. Konstantin leitete wegen der Kränklichkeit seines… …   Deutsch Wikipedia

  • Indigenat — Das Indigenat (Eingeborensein, Staatsangehörigkeit, Ortsangehörigkeit, Heimatrecht, vom lateinischen indigena „Eingeborener“) ist die Zugehörigkeit zu einem Gemeinwesen (Gemeinde, Staat). Im Falle des Adels war es die Verleihung der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”